NEWS – Pilates und Yoga Sachen im Angebot!

Wieder eine neue Rubrik, aber ich versuche diesen Beitrag wieder nach einer Woche verschwinden zu lassen. Und zwar entdecke ich oft tolle Neuheiten, Angebote oder kleine Sachen von denen ich euch gerne erzählen würde.

Dieses Mal habe ich beim Kaffee trinken mit meiner Mom entdeckt, dass Tchibo gerade tolle Yoga und Pilates-Zubehör aus Bio-Baumwolle verkauft. Von Yogamatten bis Gymnastikbälle zu Sport-BHs ist echt alles dabei.

Da meine Mutter und ich seit einem halben Jahr zusammen Pilates betreiben und immer noch mangelhaft ausgestattet ist, war das eine Rettung vor überteuerten Markenprodukten.

https://www.tchibo.de/fitnessfuesslinge-p400142274.html?cs=1&vt=c0fa6a3389521d0b9328f101b2b99ecbf87faedf

Wir kauften uns beide diese super süßen Stopper-Söckchen um das Rutschen auf der Matte zu verhindern. Ich habe normalerweise Schuhgröße 39 und wählte 35-38:) Meine Mom kaufte sich auch noch einen lila SportBH und einen weiten Pulli zum Überwerfen. Bei allem, totale Zufriedenheit!

Außerdem führen sie momentan einen Studenten-/Schüler-/Auszubildenden-Rabatt mit 15% Ermäßigung. Also schnell beeilen, bevor alles ausverkauft ist!

Noch eine weitere Empfehlung: meine Pilates-Lehrerin erzählte mir, dass ab Donnerstag, den 16.01 bei Aldi Yoga/Pilates-Matten im Angebot sein sollen für circa 13 Euro. Sie selber benutze diese jahrelang und war sehr zufrieden. Ich werde Donnerstagmorgen auf jeden Fall zuschlagen!

Wie immer: meine neue Rubrik beinhaltet keine Werbung. Ich bekomme von niemandem Geld, sondern mache das nur aus Freude am Inspirieren und Bloggen.

Falls ihr was gekauft habt oder tolle Läden kennt für Pilates-Kleidung/Zubehör, würde ich mich über einen Kommentar freuen!

Viel Glück beim Umsetzen eurer Vorsätze und viele Küsschen, myfayday.

Ps: Gefällt euch meine neue Rubrik? War ehrlich gesagt ziemlich spontan.

Schoko-Kirsch Gugelhupf

Ich liebe Kuchen sooo sehr! Also bin ich immer in der Küche am rum experimentieren und auf der Suche nach neuen Geschmacksrichtungen. Da ich keine Hammer-Bäckerin bin, sind meine Kuchen nie kompliziert, aber total genial!

Dieses Mal probierte ich einen Marmor-Kirsch Kuchen aus und war begeistert. Er war noch frisch, bis zu 5 Tagen nach meiner Backparty und sorgte sowie morgens wie abends für Zufriedenheit! Ein haltbaren Kuchen im Haus zu haben, ist immer praktisch bei unerwartem Hunger oder Besuch. So greift man nicht zu ungesunden Fastfood-Alternativen – ich sag nur Mealprep😉


Zutaten:

  • 220g Butter
  • 5 Eier
  • 250g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 370g Mehl
  • ggf. Vanillearoma
  • 100g Dunkle Kuvertüre (Teig)
  • 125 ml Schlagsahne (süß)
  • 350g Kirschen aus dem Glas

Zubereitung:

  1. weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und Vanillearoma schaumig rühren.
  2. Anschließend die Eigelbe/den Eidotter einzeln darunter mengen und zu einer cremigen Masse rühren.
  3. Das Backpulver und das Mehl vermischen und unter die Masse rühren.
  4. Nun die Schlagsahne unterrühren
  5. Als nächstes das Eiweiß zu Eischnee rühren
    • In einer sauberen und fettfreien Schüssel!
    • Am besten mit einem Handrührgerät
    • Erst 1 Minute bei mittlerer Geschwindigkeit, dann auf die höchste.
    • Richtige Konsistenz: Wenn sich Spitzen bilden, die nicht nicht mehr zusammenfallen.
    • Schnittprobe zur Überprüfung: Mit einem Messer in den Eischnee schneiden – bleibt der Schnitt zu sehen, ist alles richtig!
    • Nicht stressen, wenn es nicht klappt! Der Kuchen schmeckt auch so;)
  6. Eischnee unter den Teig heben. Wer möchte auch etwas Kirschsaft.
  7. Den Teil halbieren in zwei Schüsseln
  8. In der eine Hälfte, die abgetropften Kirschen unterheben.
  9. In der anderen Schüssel, die geschmolzene dunkle Schokolade unterrühren.
    • Ich benutze aus Unfähigkeit und Faulheit gerne, die Kuchenglasur für die Microwelle – vielleicht dann lieber mehrere Packungen kaufen!
  10. Die Form einfetten und mit Mehl/Paniermehl bestäuben.
  11. Jetzt kommt der schwierige Teil – den Marmoreffekt erzeugen.
    • Und zwar gibt es da verschieden Techniken:
      1. Den Teig schichten, also erst die ganze Gugelhupfform mit etwas Kirschteig bedecken, dann Schokoteig und so weiter…
      2. Bei dieser Methodik wird der Teig abwechselnd eingefüllt, sodass immer ein großer Löffel Schokoladenteig neben Kirschteig platziert wird.
    • Nun nimmt man eine Gabel und dreht diese durch alle Schichten und Teige durch, sodass ein gewirbeltes Muster entsteht. Vergiss dabei nicht auch tief zu gehen!
  12. Den Teig nun bei 180 grad für circa 60 minuten backen. Kann je nach Höhe der Form auch länger dauern!
  13. Wahlweise den Kuchen verzieren mit einem Schokoladenguss – sehr zu empfehlen!!!

Ehrlich gesagt sind mir beim Backen dieses Kuchens so einige Fehlerchen unterlaufen. So vergaß ich genug Kuvertüre zu kaufen und Flüssigkeit also die Schlagsahne hinzuzufügen. Auch den Eischnee vergeigte ich komplett!

Also lasst euch gesagt sein, obwohl so vieles schief lief …. er schmeckte trotzdem sooo gut! Am besten Samstag die Zutaten einkaufen und Sonntag vormittags entspannt in der Küche werkeln für eine Woche voller Genuss:)

Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Rutsch ins neu Jahr! Und haltet schon lieb eure Vorsätz ein – meiner lautet: Mehr Kuchen, mehr Pilates!

Mein All-Around Stockholm-Bericht folgt in den nächsten Tagen und ich sage euch, der wird sooo einen umfassenden Eindruck vermitteln *proud*.

Falls ihr das Rezept ausprobiert, würde ich mich mega über einen Bericht + Foto freuen!Es lohnt sich!

Ganz viele Küsschen, myfayday

Bewertung des Rezeptes:

Ähnliche Beiträge:

Schöne Feiertage, ihr Lieben!

Photo by freestocks.org on Pexels.com

Der Countdown läuft und Heiligabend rückt immer näher. In diesem Post möchte ich all meinen treuen Followern und auch zukünftigen Leser ein besinnliches Weihnachtfest wünschen und ihnen vom ganzen Herzen danken. An meine jüdischen Leser – ein schönes Chanukka!

Meine Blog führe ich mittlerweile seit über einem Jahr, wirklich aktiv bin ich jedoch erst in den letzten 3 Monaten geworden. Man muss eine ganz bestimmte Art von Diziplin entwickeln. Man muss einstecken können, wenn man 3-4 Stunden an einem Beitrag arbeitet und ihn nur 3 Menschen lesen. Es ist oft sehr demotivierend.

Deswegen bitte ich euch mit aller Liebe, vergisst nie bei einem Beitrag auf „Like“ zu drücken! Auf WordPress haben sich tolle Menschen, zu einer Community zusammen geschlossen – sie verdienen für ihre harte Arbeit, ein bisschen mehr Anerkennung!

Nun wird es aber ein bisschen persönlicher. In den letzten Tagen vor den Weihnachtsferien, ging es mir schlechter denn je. Ich habe 3 wichtige Arbeiten in 8 Tagen geschrieben und bis zur totalen Erschöpfung gelernt. Eigentlich alles wie immer.

Als ich jedoch meine letzte Klasur abgab und zum Pilates fuhr, spürte ich meinen ganzen Körper auf eine komische Art und Weise. Direkt nach der Klasur, kam ein Mitschüler zu mir und sagte: „du zitterst“. Diesmal nicht vor Nervosität, sondern vor Erschöpfung.

Meine Auge zuckte und meine Körper fühlte sich leer und unbrauchbar an, meine Seele war zu nichts mehr in Stande. Mit der Hoffnung eine Nacht voller Schlaf (6std.), würde alles wieder „normal“ machen, ging ich ins Bett. Doch am nächsten Morgen fühlte ich dasselbe wie am Vortag. Es war nicht das erste Mal, dass es mir vor einem Burnout gruselte, jedoch fühlte es sich noch nie so real an.

Mittlerweile kann ich sagen, dass es mir besser geht. Trotzdem spüre ich eine innere Unruhe und Lustlosigkeit. Meine Handgelenke fühlen sich schwach an. Ich fühle mich schwach.

Die Feiertag sind immer eine Herrausforderung und oft fehlt Zeit zum Atmen. Schreckt nicht ab, Mal eine Veranstaltung abzusagen. Passt auf euch auf!

Eine Freundin von mir rief mich am besagten Tag zweimal zum Quatschen an. Ich antworte in einer SMS knapp „selfcare-time“ und drückte sie weg. Das war ein großer Schritt und zeigte offen wie schlecht es mir ging. Darauf hin, rief sie weitere zweimale an und schickte mir 2 seltsame Emojis. Keine Nachfrage wie es mir geht … kein Verständnis. Ich würde sagen, sie wird kein Teil von 2020! Umgibt euch nur mit Menschen, die euch verstehen und euch gut tuen.

Vielleicht habt ihr, es schon mitbekommen …. in 5 Tagen geht es nach Stockholm! Bilder und ein Rundumglücklich-Bericht folgen im neuen Jahr!

Schöne Feiertage und alles Liebe, myfayday.

2019-12-28T12:49:00

  days

  hours  minutes  seconds

until

Stockholm-Reise

Alexandria Ocasio-Cortez

Endlich geht es mit meiner „Rolemodels – female and strong“-Reihe weiter. Ich war sehr glücklich, dass mein kleines Projekt bei euch so gut angekommen ist. Mir war schon immer wichtig, dass Menschen , aber vorallem Kinder sich nicht nur starke Schauspieler wie Dwanye Johnson zum Vorbild nehmen, sondern auch Vorbilder die gewisse Werte vermitteln. Meine nächste weibliche Powerfrau ist diesmal nicht direkt für ihren Feminismus bekannt, dafür aber für ihre dringend benötigte Politik!

Vermutlich sagt niemandem dieser Name etwas … aber für einige – ich zähle mich stolz dazu, ist sie ein großes Vorbild. Als jüngste Frau wurde sie in den amerkanischen Kongress gewählt. Mit einer Agenda geprägt von Antirassismus, einem ökologischen Umbau der Industrie, Krankenversicherung für jeden und einen Mindestlohn von 15 Dollar. Alles tolle und notwendige Dinge!

Die sympatische Demokratin ist erst ganz frisch seit 2019 dabei und zeigt den etabilierten Größen sofort wo es langgeht! So legte sie sich bereits mit dem jetztigen US-Präsidenten Donald Trump bezüglich seiner Einwanderungspolitik an und befragt ein hochrangiges Mitglied des FBI bezüglich „White Supremacy“ (Hintergrund Synagoge Piitsburg). Ihre Fragen sind dabei gut durchdacht, schlagfertig und lassen sich nicht abwimmeln.

Donald J. Trump (Twitter) -> A.O.C. is a Wack Job

Alexandria Ocasio-Cortez reply: Better than being a criminal who betrays our country.

Durch ihre Instagram- Stories und feed konnte ich ein gutes Gefühl für ihren Arbeit in ihrem Distrikt (Bronx&Queens) bekommen. Sie ist niemand ,der ein paar Hände im Kinderkrankenhaus schüttelt und nach 2 Fotos verschwindet. Man kann förmlich spüren wie sie sich aufopert und wie nah sie am Geschehen ist.

Durch den auf Netflix erschienen Film „Frischer Wind im Kongress“, der von vier Frauen erzählt, die für den Kongress kandieren,trotz ihrer etablierten beliebten demokratischen Gegner, konnte ich Alexandrias Kampf um jede Unterschrift hautnah mitverfolgen. Ich konnte sehen, wie sie sich den Hintern in einer Taco-Bar ab arbeitete und am nächsten Morgen an den Haustüren klingelte um sich überhaupt erstmal ins Sichtfeld der Wähler zu begeben. Hast du schon mal versucht einem New Yorker etwas aufzuschwatzen? Jedem der diese Wunder vollbracht hat, gebürgt mein tiefster Respekt – ich schaffe es wenn überhaupt ein Taxi zu bekommen;)

Aber anstatt auf all die zuhören, die sagen sie wäre zu jung und viel zu unerfahren, sagt Alexandria Ocasio-Cortez ihr Job als Kellernin hätte sie opital vorbereitet. Sie wäre es gewohnt stundenlang auf den Beinen zu sein und sagt:“ Ich bin es gewohnt, dass Menschen versuchen mich runterzumachen.“

Man muss schon ziemlich mutig sein, um gegen den viert stärksten Demokrat des Landes als Newcomer zu kandieren, mit nur einem Budget von 300.000 Dollar. Klar stand sie nicht alleine da, aber dieser Mut würde mir fehlen – Kampfwille nein – aber sich gegen das Etablierte zu stellen, würde vielen nicht Mal in den Sinn kommen!

Genau, das macht meine „Rolemodel – female und strong“ – Reihe aus. Menschen, die nicht nur bei einer Demo mit Tausenden Mitgliedern mitmachen, sondern welche die sich alleine vor eine Menge stellen und sagen: „Ich will die Norm ändern“.

In ihrem Fall, also die langjährige Ignorranz ihres Gegners, bezüglich der Probleme seines Distrikt.

Am meisten hat mich ihre Feststellung,dass es gute und schlechte Demokraten gibt, getroffen. Ich bin aufgewachsen mit der Überzeugung, dass die Demokraten die Guten sind. Die Superhelden in schillerenden Rüstungen, die die weißen reiche Säcke der Republikaner bekämpfen. Ich hätte mir nie vorstellen können, dass auch Demokraten reiche weiße Säcke seien können, die sich mit Spendengeldern von großen Konzernen bestechen lassen. Als sie dann auch in einer TV-Diskussion offenlegt das dieser Abgeordnete in Virgina lebt und nicht in New York, dessen Abgeordtner er ist, wurde mir die Ungerechtigkeit in der Politik wieder Mal stark bewusst. Nicht derjenige der am härtesten arbeitet und eigentlich am besten geeignet wäre, macht das Rennen. Sondern der mit Geld, Macht und Gewohnheitswählern.

Was macht sie zu so einem grandiosen Vorbild?

Ihre Mutter hat früher als Reinigungskraft gearbeitet, Alexandria selber jahrelang als Kellnerin. Deine Grundvorsetzung sollte dich niemals von deinen Zielen abhalten!

Man könnte meinen als jüngstes und unerfahrenes Kongressmitglied würde man sich zurückhalten, aber nicht diese Frau! Sie reißt dem Kongress den Hintern auf für kritische heikle Themen. Halte dich niemals zurück, nutze deinen Moment im Scheinwerferlicht und wer weiß … vielleicht gehört die Bühne bald dir!

Erfolg vor allem als Politiker ändert einen schnell, lässt einen vieles vergessen. Nehme Erfolg und Zuspruch nie als selbstverständlich. So funktioniert unsere Welt nicht. Es heißt erarbeiten, erarbeiten und sich nicht beschweren. Lässt sich immer leicht sagen, oder? Lohnt sich jedoch, niemand mag es auf einmal wieder vor nichts zu stehen *true story*.

Konntet ihr etwas von dieser tempermentvollen Frau lernen? Ich schon! Leider war es quasi unmöglich ihre ganze Persönlichkeit und Arbeit in nur einem Beitrag offenzulegen. Ich habe mir wochenlang den Arme abgebrochen und jeden verfügbaren Zeitungsartikel gelesen, trotzdem null Chancen und Ideen.

Wenn ihr euch für ihre Arbeit wirklich intressiert, folgt ihr auf Instagram/Twitter und schaut euch den genannten Film „Frischer Wind im Kongress“ an. Es lohnt sich!

Ich hoffe dieser Beitrag ist nicht zu lang und langweilig – meine Finger tuen ganz schön weh vom ganzen Tippen … also thüss!

Nachhaltig Leben – nachhaltige Wattepads aus Stoff

Wie bei eigentlich allem, sollte man auch bei „Nachhaltig Leben“ ganz klein anfangen. Ich gehe gerne mit meinen Freundinnen aus und abends sehe ich gerne mal ein wenig glamoröser aus (sonst laufe ich rum wie eine Waschlappen ;))

Jahrelang habe ich daher im Drogeriemarkt Wattepads gekauft und stolz zu den „Bio-Wattepads“ mit dem Panda gegriffen und das trotz des Preisunterschiedes! Ich fühlte mich ja sooo umweltbewusst und nachhaltig.

Dabei verbraucht 1kg Baumwolle circa 11.000-23.000 Liter Wasser, damit also Ressorcen die in vielen Teilen der Erde dringend benötigt werden. Im Netz konnte ich kaum verlässliche Zahlen bezüglich unserem Wattepadverbrauch finden:(

Jedoch schrieb eine Bloggerin,dass eine Frau jährlich zwischen 1.000 und 1.500 Wattepads zum Abschminken benutzt. Bin ich die einzige der das absurd vorkommt? Ich glaube ich benutze so eins oder zwei in der Woche*confused*.

Habe ich euch jetzt von der Notwendigkeit unser Abschminkgewohnheiten zu ändern überzeugt? Nicht? Kleiner Tipp: man spart auch Geld;)

Als ich meine Schwester diesen Herbst in ihrer Wahlheimat besuchte, ließen wir beide Näherinnen es uns nicht nehmen auf einen Kreativmarkt zu gehen. Es war einfach nur großartig und wir haben direkt die Chance ergriffen um Weihnachtsgeschenke zu shoppen. Ich kann so welche Messen/Märkte nur jedem ans Herz legen.

Dort verkaufte eine junge Frau unter anderem selbstgenähte nachhaltige Wattepads. Was kann ich sagen, ab damit in meinen Adventskalender. Schließlich bin ich schon lange auf der Suche und endlich fündig geworden.

Ich bezahlte pro Wattepad circa 2 Euro. Diese gab es in vielen verschiedenen Ausführung. So verkaufte sie gehäkelte, genähte mit weichem Unterstoff (Frottee?), aber auch welche mit ganz normalen Baumwollstoff. Ich glaube sie stellte sogar welche her, die aussahen wie Waschlappen. Ihr merkt, Große Auswahl! Es gibt nämlich nicht, dass „eine nachhaltige Wattepad“, sondern viele Auswahlmöglichkeiten und somit ist für jeden was dabei!

Vielleicht kann man auf dem Bild schon erkennen, dass das pinke Wattepad etwas weicher und flauschiger ist. Dadurch fühlt es sich wohltuend auf meinem Gesicht an.

Meine Erfahrungen mit dem Produkt:

– die Schmink kann und wird auf Dauer seine Spuren auf dem Wattepad hinterlassen. Viele empfehlen daher lieber welche mit dunkleren Farben zu kaufen.

-es war am Anfang sehr ungewohnt, da es größer und dünner ist als normale Wattepads. Außerdem saugt es das Mizellenwasser weniger auf.

-Ich habe damit Alltagsschminke entfernt (Concealer,Puder,Wimperntusche…), also kein Make-up oder Eyeliner. Darunter würde das Wattepad vermutlich mehr leiden.

-das Reinigen ging sehr schnell und war unkompliziert

-Ich reinigte es mit Seife und heißem Wasser, jedoch können die Wattepads auch in einem Waschbeutel gesammelt werden und zusammen mit den Handtüchern gewaschen werden.

mein Wattepad nach dem Benutzen mit Mizellenwasser zum Abschminken

Ich wusch das Wattepad mit heißem Wasser und Seife gründlich aus. Anschließend wrang ich es und hing es zum Trocknen auf.

Fazit:

Mir hat das Benutzen sehr gut gefallen. Zwar war es ziemlich ungewohnt, aber ich kann mir vorstellen, dass sich das bald legt. Besonders gut geeigne, ist es für Alltagsschminke, aber ich gehe davon aus, dass auch Partyschminke klappen wird. Für alle die sich täglich schminken,reichen wahrscheinlich 7 Stück (Reinigung mit Waschmaschine) oder 2-3 Stück, wenn es per Hand ausgewaschen wird.

Neue Erkenntnis nach längerer Benutzung:

Als ich mich an Silvester ein bisschen stärker (kein Make-up) geschminkt habe, ging nicht alles ab. Anschließend benutze ich noch ein Abschminktuch und merkte wieviel Schminke auf meiner Haut zurück geblieben war *SOS*!

Daran merkt man das ein Abschmindpad aus Stoff nur ein Wattepad ersetzt und kein vernünftiges Abschminktuch. Bis jetzt habe ich immer mit dem Mizellen-Wasser von Garnier gearbeitet. Vielleicht liegt es daran? Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht und kann mir ein anderes Produkt empfehlen?

Habt ihr schon Mal nachhaltige Wattepads ausprobiert? Welche Erfahrung konntet ihr sammeln? Zufrieden? Oder konnte mein Post auch inspirieren?

Ich freue mich sehr auf eure Reaktionen und Feedback!

Eine wunderschöne Adventszeit, myfayday

Werde Teil der wundervollen Myfayday- Community!

Kochen und Backen: leckere und einfache Rezepte:

  • Schoko-Kirsch Gugelhupf
    Ich liebe Kuchen sooo sehr! Also bin ich immer in der Küche am rum experimentieren und auf der Suche nach neuen Geschmacksrichtungen. Da ich keine Hammer-Bäckerin bin, sind meine Kuchen nie kompliziert, aber total genial! Dieses Mal probierte ich einen … Weiterlesen
  • Nussecken – süchtig machend
    An alle meine treuen Leser, einen wunderschönen gemütlichen ersten Advent! Lasst es euch so richtig gut gehen! Ich durfte heute schon mein erstes Adventskalendertürchen von dem selbstgemachten Kalender meiner Schwester aufmachen und höre nur noch Weihnachtsmusik:) Meine beste Freundin und … Weiterlesen
  • Mason Jar: Avocado-Apfel Walnuss Salat
    Meine allererste Mason Jar Eigenkreation und für mich direkt ein Lieblingsessen! Für mich ein absolutes must-have für den Herbst. Der Ziegenkäse mit den Walnüssen in Kompination mit dem Apfel ist einfach nur perfekt! Dieser Salat wird mir nie langweilig und … Weiterlesen
  • Mason Jar saldas – oder auch Salat im Einmachglas
    ich weiß es klingt wieder wie einer dieser dummen Hipstertrends,aber ich kann nur betreuern das Mason Jar Meals extrem praktisch,lecker und gesund sind.Vor allem aber sind sie bis zu 5 Tagen im Kühlschrank haltbar und meist immernoch frisch wie am … Weiterlesen

Nachhaltig Leben – mein neues Projekt!

Wie schon mit meiner Blog-Reihe „Rolemodels – female and strong“ (nächster Teil geht noch diese Woche online *freu*), stelle ich euch diesmal wieder ein Projekt von Herzen vor! Noch nächste Woche startete ich eine ähnliche Reihe, aber mit einem ganz anderen Überthema. Viele könne es vielleicht schon nicht mehr hören und das kann ich mittlerweile hundert prozentig nachvollziehen, trotzdem darf ich stolz präsentieren:

Nachhaltig Leben – Ideen um deinen Alltag

Geplant sind bereits 3-4 Post, die am jeweils 7. der nächsten Monate online gehen. In diesen werde ich tolle Möglichkeiten im Detail vorstellen, die ich momentan selber ausgiebig teste und euch die Vor- und Nachteile erläutern. Wer weiß ob ihr dann immer noch genervt die Augen rollt 😉

Finden könnt ihr diese dann in meiner neuen Rubrik „Nachhaltig Leben“ und in „Lifestyle“. Wie vielleicht einigen aufgefallen ist, habe ich die Rubrik „Fashion“ gelöscht. Ich habe circa 13 Postideen gespeichert, aber absolute keine hat etwas mit Mode zu tuen. Eigentlich interessiere ich mich sehr davor, vor allem da ich nähe, aber null Inspiration.

Freut ihr euch über mein neues Herz-Projekt? Was tut ihr fürs nachhaltiger Leben? Vorschläge, Anmerkungen, Wünsche oder Kritik? Schreibt mir gerne:)